Du machst zu viel und das wenigste davon zu einhundert Prozent.

Das weiß ich deshalb so genau, weil ich aus Erfahrung spreche. Aus eigener Erfahrung und zahlreichen Gesprächen mit anderen Männern. Genau wie bei mir ist es den wenigsten Männern bewusst und hier liegt das meiste Potenzial.

Sei dir bewusst, dass du zu viel machst und fang sofort an es zu ändern. Wenn du nichts änderst, wirst du niemals den Erfolg oder die Ergebnisse in deinem Leben haben, die du dir wünschst.

In diesem Artikel gebe ich dir eine kleine Hilfestellung, wie du das Ganze anstellen kannst.

zu einhundert Prozent

Mach Inventur, schneide überflüssiges ab und verpflichte dich einer Sache.

Du machst Dinge ganz oder gar nicht.

Denk einmal darüber nach. Es ist der Grund, warum du dich an manchen (oder allen) Tagen komplett überfordert fühlst. 

Du hast so viel auf der Platte, dass es ist einfach nicht möglich ist, alles zu einhundert Prozent abzuarbeiten. Je älter ich wurde, umso mehr Dinge habe ich mir aufgehalst, bis zu dem Zeitpunkt, dass ich alles nur noch mit dem halben Arsch erledigen konnte. Es passierte schleichend und in jedem einzelnen Lebensbereich.

Es gibt eine Sache, die in jedem Lebensbereich den entscheidenden Unterschied macht, wenn du dich ihr zu einhundert Prozent verpflichtest. Finde diese eine Sache in deiner Partnerschaft, im Business und deiner Gesundheit und du erkennst, wo du sinnlose Dinge abschneiden kannst.

Es ist höchste Zeit, die Dinge loszulassen, die keinen Unterschied in deinem Leben machen und dich voll auf die Dinge zu konzentrieren, die es tun. Du wirst überrascht sein, wie viele Aufgaben du auf der To-do-Liste hast, die überhaupt nicht auf deine Lebensqualität oder Wunschergebnisse einzahlen. Miste hier radikal aus.

Der Großteil aller Männer will immer mehr machen und fügt ständig Dinge hinzu, bis sie total erschöpft zusammenbrechen und etwas ändern müssen. Fang heute damit an, das genaue Gegenteil davon zu tun.

Entwickle einen Schlachtplan und sei der Mann, der ihn umsetzen kann.

Du brauchst eine neue Identität.

Deine alte Identität ist überfordert und braucht dringend ein Update. Du weißt an dieser Stelle, dass mehr Tun nicht die Lösung ist, sondern die Sackgasse.

Deine alte Identität glaubt immer noch mehr tun zu müssen, um mehr zu erreichen. Als ich vor fast zwei Jahren Inventur gemacht habe und erkannte, was ich abschneiden darf, ging es ab. Ich entwickelte eine Vision und Ziele. Als Nächstes kreierte ich einen Schlachtplan, um dieser Vision und den Zielen näherzukommen. Mein altes Ich war zu schwach für diesen Schlachtplan, also entwickelte ich ein neues Selbstbild. Und das ist genau das, was du tun darfst.

Sei der Mann, der wenig tut, aber das zu einhundert Prozent. Töte deine alte Identität und erschaffe dich neu. Es ist die ultimative Abkürzung.

Fokussiere dich dabei auf: 

  • Deine neuen Eigenschaften – Deinen Charakter
  • Deine neuen Überzeugungen – Deine Glaubenssätze
  • Deine neuen Geschichten – Deine Selbstgespräche
  • Deine neuen Fähigkeiten – Deine Werkzeuge
  • Deine neuen Gewohnheiten – Dein Verhalten

Verpflichte dich zu deiner neuen Identität.

Strukturiere deinen Tag und lenke täglich deine Aufmerksamkeit auf die Aufgaben, die den größten Unterschied machen.

Mein Beispiel: Drei Lebensbereiche – Eine Sache

Hier ist ein kleiner Überblick über meinen Tag. Es gibt immer nur eine Sache, die jeweils im Fokus steht.

  • Partnerschaft – Zeige deiner Partnerin (über ihre Liebessprache), dass du sie liebst.
  • Business – Schreibe zwischen 500 und 1500 Wörtern.
  • Gesundheit – Trainiere deinen Körper, für mindestens 30 Minuten.

Es sind die drei Dinge, die den entscheidenden Einfluss auf meine Lebensbereiche haben und die dahinterliegende Vision, inklusive Ziele. Alles andere ordnet sich diesen drei Dingen unter. Es sind meine MIT (Most Important Task of the day) und sie sind nicht verhandelbar. Ich bin zu einhundert Prozent verantwortlich dafür, dass sie jeden Tag passieren. Meine Prioritäten sind klar und ich weiß genau, wozu ich Ja und wozu ich Nein sagen muss.

Es vereinfacht alles und erleichtert die Umsetzung. Mein Leben war nie zuvor so harmonisch, so produktiv und ich habe mich nie so leistungsfähig gefühlt.

Lenke morgens deine Aufmerksamkeit auf die eine entscheidende Sache in jedem Lebensbereich und sei zu einhundert Prozent verantwortlich dafür. Der Rest ergibt sich automatisch. Es ist fast schon zu einfach (was nicht bedeutet, dass es jeden Tag leicht ist).

Der komplette Prozess von der Inventur, zur Identität, zur täglichen Umsetzung auf Autopilot dauert in der Regel 90 Tage.

Es ist der Prozess, den jede Woche Männer gemeinsam mit mir im PaPoRe Coaching durchlaufen.

Falls du auch keine Lust mehr auf Überforderung hast und stattdessen lieber weniger tun möchtest, aber das zu einhundert Prozent, dann schnapp dir einen Termin und wir schauen, ob das Coaching auch das richtige für dich ist.


Leave a Reply

Your email address will not be published.