Männliche Aggression ist genial.

Wenn du sie bewusst eingesetzt. Die Medien sind voll mit fehlgeleiteter männlicher Aggression, daher bekommst du in der Gesellschaft nur wenig Applaus dafür. Ich ermutige dich jedoch an dieser Stelle einen genauen Blick auf deine männliche Aggression zu werfen, denn sie ist eine Superkraft, über die nur du als Mann verfügst.

Männliche Aggression kreiert.

Der Großteil der Menschen glaubt, männliche Aggression zerstört. Der Großteil der Menschen unterzieht sich jedoch täglich auch einer Gehirnwäsche aus Nachrichten und Social Media Feeds. Damit verschließen sie sich bedauerlicherweise auch neuen oder anderen Möglichkeiten, die sie in der Glotze so nicht gezeigt bekommen und sind extrem anfällig für das Nice Guy Syndrom.

Hier sind drei Gelegenheiten, wie du deine männliche Aggression produktiv für dich und dein Leben einsetzen kannst.

männliche Aggression

Gelegenheit #1: Bewusst eingesetzte Aggression für bessere Ergebnisse im Business

Wie aggressiv bist du im Business?

Greifst du richtig an? Wenn du im Business nur halbherzig unterwegs bist, bekommst du auch nur halbherzige Ergebnisse.

Und ich spreche hier nicht davon, ein Arschloch zu sein oder rücksichtslos. Ich spreche davon, deine Aggression für dich einzusetzen, damit du stärker in die Umsetzung gehst. Jeden Morgen attackiere ich die wichtigste Aufgabe vom Tag und betrachte Ablenkungen oder Unterbrechungen als Angriffe. Angriffe, die ich brachial unterbinden muss. Jeder Tag ist ein kleiner Kampf. Und je höher mein Fokus und meine männliche Aggression, umso besser die Ergebnisse.

Ich nutze meine naturgegebene Aggression, um täglich mehr zu erreichen. Ich kanalisiere sie und nutze sie als schöpferische Kraft. Es fühlt sich ein wenig an, wie bescheißen.

Falls du im Business eher defensiv unterwegs bist, versuch es mal mit mehr Aggression.

Gelegenheit #2: Männliche Aggression für wirkungsvolleres Krafttraining

Ohne Aggression kein wirkungsvolles Krafttraining.

Du kämpfst gegen Widerstände. Und wenn du willst, dass sich dein Körper anpasst, dürfen diese gern ein wenig höher sein.

Krafttraining ist die perfekte Spielwiese, um dich auszutoben. Bewusst eingesetzt, kannst du es sogar einsetzen, um es als Ventil für angestaute männliche Aggression zu nutzen. Mal Druck ablassen, wenn du mit einer Situation oder dir unzufrieden bist (auch wenn du parallel genau hinschauen darfst, warum du unzufrieden bist). Und es ist die perfekte Gelegenheit, dich und deine Aggression genussvoll zu spüren. Für einen bewussten und gesunden Umgang.

Bewusste Aggression ist die Grundlage für wirkungsvolles Krafttraining. Und du kannst viel über dich und deine männliche Aggression lernen. Absolute Kontrolle über sie erlangen.

Und regelmäßig physische Widerstände zu überwinden, wird dich nicht nur im Krafttraining weiter bringen.

Gelegenheit #3: Bewusst eingesetzte Aggression für aufregenderen Sex

Diese Gelegenheit habe ich viel zu spät für mich entdeckt.

Ich war zu lange als Dienstleister unterwegs und habe meine Aggression weggedrückt. Von allen drei Gelegenheiten ist diese am befriedigendsten.

Offensichtlich, oder? Aber hier geht es gar nicht nur, um den reinen Akt, sondern um die Gewissheit, die eigene Aggression im Liebesspiel ausleben zu können. Den wilden Mann zu befreien. Diese Gewissheit in Kombination mit der Fähigkeit, die eigene sexuelle Energie im Körper fließen zu lassen, ist wahre Befriedigung. Ich nasche da gerade erst am Rand vom Honigtopf, aber habe schon eine sehr gute Vorstellung davon, wo die Reise noch hingehen kann.

Für mehr Aufregung und Erfüllung beim Sex solltest du dich hier auf den Weg machen. Befreie deinen wilden Mann. Denn auch er will gesehen werden.

Es ist die ursprünglichste Form der Aggression, die kreiert und das im Zusammenspiel mit weiblicher Hingabe.

Mehr Männer sollten sich ihre männliche Aggression erschließen.

Dann müssten sie nicht mit fehlgeleiteter Aggression aufeinander losgehen.

Sie hätten mehr Bewusstsein und Zugang zu sich selbst und darüber auch mehr Empathie für einander.

So gesehen, ist dieser Artikel ein Appell an eine schönere Welt. Ein Aufruf an dich, deine Männlichkeit zu stärken und männliches Potenzial zu entfalten, mit allen Facetten, die dazugehören.


    2 replies to "Drei produktive Gelegenheiten für deine männliche Aggression"

    • Jan Gellert

      Das gibt dem Zitat von Jordan Peterson nochmal etwas mehr Futter. Interessante Möglichkeiten, seine Aggression bewusst einzusetzen. Und nochmal wichtig, dass du auch herausgestellt hast: Aggression ist nichts prinzipiell Negatives.

      „You should be a monster. An absolute monster. And then you should learn how to control it.“

    • Sebastian Mueller

      Hey Jan,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Und stimmt. Die wenigsten Männer haben eine Vorstellung davon, welcher wilde Mann (oder Monster) in ihnen schlummert.

      Und noch weniger, wie sie es bewusst kontrollieren können, wenn es sich doch mal zeigt.

      Da gibt es noch ein wenig zu tun, in der Männerwelt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.